Mitgliedschaft

Die Sektion Bildung und Erziehung freut sich über neue Mitglieder und möchte vor allem Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler ermutigen, sich in ihrer Arbeit mit bildungssoziologischen Fragestellungen auseinander zu setzen. Die Veranstaltungen der Sektion bieten immer auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein Forum für den fachlichen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen.

Die Aufnahme in der Sektion setzt voraus, einen Vortrag bei einer Veranstaltung einer bildungssoziologischen Assoziation (z.B. DGS, DGS-Sektionen z.B. Bildung & Erziehung, ÖGS, SGS, ESA, ISA etc.) gehalten zu haben. Alternativ kann die Mitgliedschaft auch auf der Grundlage eines in der Buchreihe "Bildungssoziologische Beiträge" der Sektion veröffentlichten Beitrags beantragt werden. Des weiteren können auch Doktorandinnen und Doktoranden Mitglied werden, wenn sie eine Promotion zu einer bildungssoziologischen Fragestellung anstreben. Nachdem der Vorstand den Aufnahmeantrag befürwortet hat und die formelle Aufnahme erfolgt ist, erhalten die neuen Mitglieder fortan alle Informationen über Tagungen, Rundbriefe der Sektion usw.

Die Mitgliedschaft in der Sektion Bildung und Erziehung ist mit einer Jahresgebühr in Höhe von 25 € für alle Mitglieder in gesicherten finanziellen Verhältnissen bzw. 15 € für alle Mitglieder, für die dieses nicht zutrifft, verbunden. Bitte wenden Sie sich in allen die Mitgliedschaft und die Zahlungen Ihrer Sektionsgebühren betreffenden Fragen an Oliver Winkler.

Formular zur Aufnahme in die Sektion (PDF)

Bitte wenden Sie sich in allen die Mitgliedschaft und die Zahlungen Ihrer Sektionsgebühren betreffenden Fragen an Oliver Winkler.